Eine erste Einführung in snap!. Mit Videotutorials.

Was ist snap!?

Snap! ist eine visuelle Programmiersprache inklusive einer Entwicklungsumgebung. Ursprünglich war snap! unter dem Namen BYOB bekannt (engl. Abk. von Build Your Own Blocks deutsch: „Bau deine eigenen Blöcke“) und ist eine Weiterentwicklung von Scratch. Die Besonderheit von snap! ist die intuitive Art des Programmierens: Die einzelnen Schritte werden durch farbige Blöcke dargestellt und miteinander verknüpft. Im Vordergrund steht vielmehr der Algorithmus eines Programms und die logischen Strukturen, als die Syntax einer Programmiersprache. Das intuitive Bedienungskonzept „drag-and-drop“ ermöglicht ein schnelles Einarbeiten, so dass im Gegensatz zu (semi-)professionellen Entwicklungswerkezeugen keine Hemmschwelle entsteht. Die Entwicklungsumgebung ist übersichtlich aufgebaut und bietet ein Editorfenster, eine Bühne (auch Stage genannt) zum Testen des Programms und eine Übersicht an Befehlen und Strukturen an. Die Entwicklung wird in einem Browserfenster durchgeführt. Eine Offlineversion steht ebenso zu Verfügung (z. B S4Android). Das fertige Programm lässt sich in ein *.exe- File umwandeln, so dass eine fertig programmierte App als Programm am Rechner ausgeführt werden kann.
Eine kurze Anleitung zu der Entwicklungsumgebung und Offlineversion

Die Bedienung von snap! wird im Video erklärt: